Archiv für den Monat: März 2018

B1 und D im Pokalviertelfinaleinsatz

B1                  

B1-Junioren geg. Serkowitzer FSV

B-Junioren ziehen souverän ins Halbfinale ein !

Unsere B-Junioren feierten den verdienten Einzug ins Halbfinale des Stadtpokales, taten sich aber gegen den unterklassigen Serkowitzer FSV schwerer als erwartet. Die Gäste versuchten vor allem über den Kampf ins Spiel zu finden und hielten in der ersten halben Stunde die Partie offen. Helios bemüht, aber nur selten druckvoll und mit zwingenden Torchancen. Igor Papst scheiterte per Kopf freistehend und kurze Zeit später setzte Daniel Süß einen Freistoß an die Querlatte. So dauerte es bis zur 35.Spielminute, ehe Igor Papst mit einer schönen Einzelaktion das erlösende 1:0 erzielte. Nur zwei Minuten später nutzte Erik Schremmer einen Fehler des Gästetorwartes und erhöhte per Kopf auf 2:0. Mit diesem Spielstand ging es in die Halbzeitpause.

Die Gastgeber kamen schwungvoller aus der Kabine und nach 50 Minuten durch Erik Schremmer, nach schöner Vorarbeit von Maximilian Stelling, zum vorentscheidenden 3:0. Das Spiel verflachte nun mit fortschreitender Spieldauer und Helios leistete sich einige Unkonzentriertheiten im Aufbauspiel. Die Serkowitzer tauchten ein ums andere Mal gefährlich vor dem gegnerischen Tor auf und kamen zum verdienten 1:3-Anschlusstreffer. Der Sieg des Favoriten war trotz dieser Schwächephase nie ernsthaft in Gefahr. Nachdem Erik Schremmer noch freistehend das 4:1 verpasst hatte, machten Julius Bruch in der 73. und Pascal Tussnat in der 78.Minute alles klar.

D                     

Gekämpft aber leider raus
In unserem Pokalspiel gegen den FV Dresden 06 Laubegast wollten wir als Außenseiter unsere Chance nutzen um eine Runde weiter zu kommen. Wir wollten von Anfang an hinten sicher stehen und erstmal schauen was der Gegner so kann. Doch nach 5 Minuten kassierten wir durch einen im Mittelfeld verlorenen Ball das erste Gegentor. Bevor wir überhaupt schauen konnten was der Gegner so macht stand es auch schon 0:2 (6.Minute). Jetzt war natürlich die Motivation erstmal dahin, doch wir kämpften uns ganz gut zurück und konnten doch relativ gut mithalten mit dem Stadtoberligsten, doch der hatte eine astreine Chancenverwertung und in der Phase wo es relativ gut lief fiel das 0:3. Unser Team war trotz des Rückstandes relativ gut im Spiel und 5 Minuten vor Ende der ersten Halbzeit hatten wir zweimal die Chance den Rückstand zu verkürzen, doch diese wurden sehr leichtfertig hergegeben, somit ging es mit 0:3 in die Kabine. Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit ging es schön hin und her.Doch die Chancen die Laubegast hatte nutzten sie eiskalt und somit erhöhten sie in der 37. Minute auf 0:4. Wir haben danach weiterhin gut nach vorne gespielt doch das Tor blieb uns heute leider verwehrt. In den letzten Minuten stellte sich dann so bei unserem Team die Frustration ein über die nahende Niederlage.Das nutzte der Gegner für noch zwei weitere Tore in den Schlußminuten zum Endstand von 0:6. Wir waren am Ende des Spieles natürlich alle niedergeschlagen aber wir haben nie damit gerechnet überhaupt erst in dieses Viertelfinale des Pokales zu kommen und deshalb sind wir mit dem Erreichten zufrieden.