Halbjahres-Rückblick AH

Gerade so und unerwartet stieg die AH im Sommer als 3. in die 1.Stadtklasse auf.Die Zielstellung hieß ganz klar Klassenerhalt.Mit Frank Böhm stieß ein neue Sportfreund (wieder)zu uns.Ansonsten hatte sich im Kader nichts verändert.

In den Vorbereitungsspielen lief es schon ganz gut.In Radebeul (Stadtliga)wurde 3:1 gewonnen und auch bei Süd-West.Schon da zeigte sich das die Innenverteidigung mit Frank und Honsa richtig stark war.

Mit Selbstvertrauen aber auch dem nötigen Respekt ging es im ersten Saisonspiel auf der Scheibe gegen Borea.Die Gäste hatten zwar nicht die Bestbesetzung zur Hand,waren aber ein starker Gegner.Am Ende hieß es 2:1 für Helios und das nicht unverdient.Nun ging es nach Trachenberge.Auf ganz gut Geläuf war die 1.Halbzeit von Taktik geprägt.Mit dem 1:0 durch Andy´s linke „Klebe“lief das Spiel in unsere Richtung-Endstand 3:0 für Helios.

Eine Woche später kam Weinböhla auf die Ossi.Was da auf dem Platz los war konnte man getrost Spitzenspiel nennen.Es war ein körperbetontes,schnelles Spiel mit herausgespielten Chancen auf beiden Seiten und wir hielten voll dagegen.Das war für mich das BESTE Hinrundenspiel!!Mit dem 1:1 konnten beide Mannschaften leben.Es ging nun beim ersten Angstgegner der Vorsaison weiter.Gegen die Kickers aus Löbtau verloren wir damals beide Spiele und auch diesmal war nichts zu holen.Zwar fehlten einige Stammkräfte,aber geschlagen haben wir uns durch eigene Fehler selber.Auch im Pokalspiel in Reichenberg verspielten wir mit einer sehr schwachen Leistung in Halbzeit eins alles.Raus aus dem Pokal in der 1.Runde.Einziger Lichtblick an diesen Tag war Neuzugang Michael Falk.Nach den zwei Niederlagen sollte unbedingt ein Sieg gegen den ESV her.Wieder fehlten einige Leute,sodas sogar der Trainer 85 Minuten spielen mußte.Es reichte zu einen verdienten 2:1 Sieg.Nun waren wir wieder in der Spur.Als nächstes wurde Süd-West mit 8:1 bezwungen und im nächsten Auswärtsspiel gleich Wachau mit 4:0 hinterher.Im Heimspiel gegen Heidenau boten wir eine blasse Vorstellung.Es langte zum 3:0 Sieg,aber so richtig zufrieden war keiner.Das sollte sich in Possendorf ändern.Sichtlich überrascht von der Spielweise der Gastgeber lagen wir 2x im Rückstand.Zur Halbzeit stand es glücklich 2:2.Als die Kräfte der SpG nach liesen konnten wir noch einen 7:2 Sieg feiern.Nun hatten wir mit Hainsberg und vorallen Goppeln zwei richtig starke Gegner vor uns.Die Hainsberger hatten ihren besten Mann nicht dabei.Zur Halbzeit stand es 5:2 für Helios.Die Gäste wollten aber immer ein Tor schießen und nicht unbedingt verhindern.So kamen wir zum ersten zweistelligen Sieg in der 1.Stadtklasse,10:2.

Am Tag nach der Weihnachtsfeier ging´s nach Goppeln. Mit Augenringen aber voll motiviert hatte die SGG nie die Spur einer Chance.Das 7:0 war vielleicht ein,zwei Tore zu hoch,aber sonst voll berechtigt.

Nun steht der 3.Aufsteiger auf Platz 1 eine Liga höher.Nach der letzten Mannschaftssitzung steht das neue Saisonzeil,Aufstieg in die Stadtliga!Es wird kein Selbstläufer.Bei voller Konzentration und ohne Überheblichkeit ist das neue Ziel aber machbar.

Hinrunde 15/16 : 11 Spiele – 9 Siege – 1 Unentschieden – 1 Niederlage  48:11 Tore   28 Punkte

Bester Torschütze : Robert Euchler  17 Tore , Steven Kmoch 12 Tore

Meisten Einsätze   : Wenzel,Kmoch,Böhm,Hilbert je 10 Spiele

 

M.S.